Skip to main content

Fortbildung EfbV

Fachkunde gemäß der Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) sowie der Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV)

Am 04. und 05. Dezember 2024 finden wieder unsere Fortbildungsveranstaltungen Fachkunde gemäß der Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) sowie der Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV) im CFK in Spiesen statt.

Die Aufrechterhaltung der Fachkunde der für die Leitungs- und Aufsichtsfunktion eines Entsorgungsfachbetriebes verantwortlichen Person erfordert eine regelmäßige Fortbildung, für die bei Entsorgungsfachbetrieben ein regelmäßiger Turnus von mindestens zwei Jahren, für die Beförderungserlaubnis (früher Transportgenehmigung) ein regelmäßiger Turnus von mindestens drei Jahren vorgegeben ist. Die Aufrechterhaltung Ihrer Fachkunde gemäß der Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) sowie der Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV) ist auch durch Teilnahme an einem eintägigen Fortbildungslehrgang gewährleistet, solange Sie jährlich an einem der eintägig durchgeführten Seminare teilnehmen.

Im Fortbildungslehrgang wird Ihr Wissen auf den neuesten Stand gebracht und insbesondere aktuelle rechtliche Entwicklungen und Erfahrungen aus dem praktischen Vollzug des Abfallrechts, der EfbV und dem Transportrecht sowie den relevanten Umweltgesetzen und Verordnungen vermittelt.

Zu einer besseren zeitlichen Planung haben wir für Sie in diesem Jahr wieder zwei Seminartermine festgelegt, die sich inhaltlich entsprechen. Das bedeutet, dass Sie zum Erhalt Ihrer Fachkunde jeweils in einem Kalenderjahr an einem Fortbildungslehrgang teilnehmen müssen.

Termine

04. Dezember 2024
05. Dezember 2024

Ort

CFK – Centrum für Freizeit und Kommunikation der Lebenshilfe gGmbH
Zum Nassenwald 1
66583 Spiesen-Elversberg

Programm

Folgt

Referenten

Das Referententeam besteht aus Sachverständigen mit entsprechenden Erfahrungen in den Bereichen Abfallrecht, Zertifizierung von Entsorgungsfachbetrieben, Transportrecht.

LL.M Laura Lang (proTerra Umweltschutz- und Managementberatung GmbH Umweltgutachter)

LL.M. Jasmin Schirra (proTerra Umweltschutz- und Managementberatung GmbH Umweltgutachter)

Dipl.-Oecotrophologin (FH) Sonya Gantner (proTerra Umweltschutz- und Managementberatung GmbH Umweltgutachter)

Dipl. Verwaltungswirt (FH) Thomas Baier (Dangerous Goods Consulting Willi Rau)

RAin Kristina-Marisa Uth (Halm & Preßer, Fachanwälte und Rechtsanwälte in überörtlicher Sozietät)

Themen und Referent:innen können kurzfristig geändert und an aktuelle Begebenheiten angepasst werden.

Fortbildungsnachweis

Das Seminar ist als Fortbildungslehrgang zur Aufrechterhaltung der Fachkunde nach der Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) und der Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV) sowie für Abfallbeauftragte nach § 60 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) und § 9 Abs. 2 Abfallbeauftragtenverordnung (AbfBeauftrV) anerkannt.

Zum Erhalt Ihrer Fachkunde müssen Sie je Kalenderjahr an einem Fortbildungslehrgang teilnehmen.

Weitere Informationen

Laura Lang (06897 – 506 307, laura.lang@proterra-umwelt.de)

Jasmin Schirra (06897 – 506 305, jasmin.schirra@proterra-umwelt.de)

Teilnahmegebühr

510 Euro zzgl. MwSt

Sollten Sie an dem Seminar kurzfristig nicht teilnehmen können, müssen dennoch 50 % der Seminarkosten entrichtet werden, wenn die Abmeldung nicht spätestens 14 Tage vor dem Seminar schriftlich oder per Mail erfolgt ist.

Für die Durchführung des Seminars ist jeweils eine Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen erforderlich.

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis spätestens 31.10.2024. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Daher empfehlen wir eine frühestmögliche Anmeldung, um Ihnen sicher einen Platz reservieren zu können.